Wir / Über uns

BrotZeit & Spiele – Kulturelle Grundversorgung von Wolfgang Ramadan

Seit 2004 leistet das BrotZeit & Spiele Kulturprogramm einen Beitrag zur kulturellen Grundversorgung in 12 oberbayrischen StĂ€dten und Gemeinden. Dabei trĂ€gt Wolfgang Ramadan das finanzielle Risiko komplett selbst. Er erhĂ€lt keine öffentlichen Gelder. Trotzdem schafft er es, eine ausgewogene Mischung aus bekannten und unbekannten KĂŒnstlern zusammen zu stellen und das zu Eintrittspreisen, die sich nicht von denen geförderter Institutionen unterscheiden.

Über 500.000 Besuchern wurde bereits die Möglichkeit geboten am kulturellen Leben teilzunehmen. Doch nicht nur das Publikum ist begeistert, sondern auch die KĂŒnstler sind es. Denn sie wissen das besondere Flair der ausgewĂ€hlten SpielstĂ€tten, die perfekte Organisation und die persönliche Betreuung zu schĂ€tzen – nicht zu vergessen die AtmosphĂ€re bei den nahezu durchgehend ausverkauften Vorstellungen.

BrotZeit & Spiele sichert die Kulturelle Grundversorgung von ĂŒber 3000 Abonnenten vor Ort sowie von allen Kabarett-, Comedy-, Konzert- und Theaterliebhabern aus der Region, die die kurzen Wege, die moderaten Eintrittspreise und das anspruchsvolle Programm zu schĂ€tzen wissen. Das „Runter vom Sofa-Abo“ ist mit seinen hochwertigen Kulturprogrammen aus dem kulturellen Leben in Oberbayern nicht mehr wegzudenken. Kultur als Lebensstil. Kurze Wege, moderate Eintrittspreise, niveauvolles Ambiente, abwechslungsreiches Programm – vom Newcomer bis zum Kabarettstar und der persönliche Kontakt zu Veranstalter und KĂŒnstlern sind die Zutaten fĂŒr eine erfolgreiche, unabhĂ€ngige, freie Kulturszene, die nicht am Tropf von Subventionen hĂ€ngt, sondern sich selbst trĂ€gt.

Ja, Kultur kostet! Ausnahmen wie BrotZeit & Spiele bestÀtigen die Regel.

Zusammengefasst

InhabergefĂŒhrte Veranstaltungsagentur mit Sitz in Icking-Schlederloh.

Fachkundiges, seit Jahren bewĂ€hrtes Team von drei festangestellten Mitarbeitern und einem Netzwerk von professionellen Partnerfirmen, Licht- Ton- & BĂŒhnentechnikern, Gastronomen, Institutionen, Vereinen, StĂ€dten und Gemeinden.

Gut gelaunt & hochmotiviert – weil wir unsere erfolgreiche Arbeit mit KĂŒnstlern und Publikum lieben!

Was kann das Publikum erwarten, wenn es sich Eintrittskarten kauft, einen Tisch reserviert, einen Babysitter bestellt, sich neue Garderobe zulegt, zum Frisör geht, Familie und Freunde einlÀdt und Taxis bestellt?

Antwort: Lebensfreude! Lebensenergie! Kunst, die Lust macht! Lust auf das Leben und mehr – Theater, Konzerte, Kabarett


Kunst muss transformieren können: Wer gestresst ins Theater geht, sollte es gestĂ€rkt und mit einem LĂ€cheln wieder verlassen. Kunst muss vitalisieren, Mut machen, motivieren – um eigene und gesellschaftliche VerĂ€nderungen anzugehen.

Kunst muss Leben positiv verÀndern können. Kunst muss neue Blickwinkel und Wege zeigen, aufklÀren, Lebensenergie, Trost und Hoffnung spenden.

Kunst bedeutet Liebe, Daseinsfreude, Begeisterung, Jubel, Scharfsinn, Bewusstsein, Einsicht – all das wollen wir im Theater erleben und weitergeben. Der, der uns ĂŒberlebt ist schon geboren. Der Baum fĂŒr unseren Sarg steht schon im Wald. So sieht unsere Zukunft aus! Machen wir das Beste draus: Kunst!

Brotzeit & Spiele – das Konzept
einer „kulturellen Grundversorgung“ wurde bereits in den neunziger Jahren entwickelt. Nach grĂŒndlicher Planung und Vorbereitung wurde die  Veranstaltungsreihe 2004 mit der Eröffnung durch Jörg Hube im „IckingAboDorfen“ erstmalig realisiert – im Vereineheim Icking/Dorfen – Heimat-Spielort des kĂŒnstlerischen und kaufmĂ€nnischen Leiters Wolfgang Ramadan. Ab 2006 Expansion nach Bad Tölz, Bad Aibling, Starnberg, Aying, Isen, Weilheim, Wasserburg, Pfaffenhofen, Rottach-Egern und Oberammergau. Das BrotZeit & Spiele Konzept ist hier ausfĂŒhrlich beschrieben: Orte & Abos.
Motivation & Ziel

ist es, fĂŒr unser heimisches Publikum herausragende Kulturereignisse vor Ort zu etablieren, sowie aufstrebenden KĂŒnstlern Auftrittsmöglichkeiten und EinkĂŒnfte zu garantieren. Wie schaffen wir das? Antwort: BrotZeit & Spiele! Wir bringen Newcomer im Rahmen unserer ausgeklĂŒgelten Abo-Reihen neben renommierten und etablierten KĂŒnstlern auf die BĂŒhne – hier können sich aufstrebende Talente bewĂ€hren, Erfahrungen sammeln und ihre Karriere in vollen HĂ€usern starten. Das ausgefeilte Konzept hat sich in ĂŒber zehn Jahren bewĂ€hrt und ist eine große Freude fĂŒr Publikum und KĂŒnstler! Gibt es eine bessere Motivation?

Phantastisches Publikum!

Dank des großen Zuspruchs durften wir mittlerweile ĂŒber 2500 erfolgreiche Abo- & Einzelveranstaltungen mit Konzerten, Theater- und Kabarettabenden auf die BĂŒhne stellen.

Großmeister des Kabaretts

wie Gerhard Polt, Hagen Rether, Helmut Schleich, Claus von Wagner u.v.a.m. sind weitere Pfeiler unserer Kabarettreihen!

Jörg Hube und Dieter Hildebrandt

Die großen Förderer von Brotzeit & Spiele! Ohne ihre Starthilfe wĂ€re die erfolgreiche Etablierung der Abo-Reihen in vielen Orten nicht möglich gewesen! Ihnen sind wir zu besonderem Dank verpflichtet!

FrauenPower

Die WellkĂŒren, Luise Kinseher, Martina Schwarzmann, Simone Solga, Christine Eixenberger, Francesca de Martin u.v.a.m. begeistern unser Publikum.

Aufstrebende Talente

werden von uns engagiert und mit Auftrittserfahrung vor großem Publikum gefördert. Mit unseren Abo-Reihen als Sprungbrett, gelingt so manchem KĂŒnstler der Durchbruch. Vor zehn Jahren waren viele unserer KĂŒnstler noch weitgehend unbekannt. Heute sind sie etablierte „Zugpferde“ und vielfach ausgezeichnet.

Wir experimentieren

und bieten auch außerhalb der Abo-Reihen Zusatzvorstellungen und UrauffĂŒhrungen wie z.B.

Pension Nirvana
1. Sessel-Lift-Theater Weltweit.

“
das wohl spannendste und innovativste kulturelle Projekt seit Jahrzehnten
”. MĂŒnchner Merkur

http://www.merkur-online.de/lokales/muenchen-lk-nord/unterfoehring-garching-wolfgang-ramadans-nirvana-spektakel-2989608.html

Bussi Kathi – auf dem Blomberg-Gipfel
Erfolgreich!

ZunĂ€chst als Selbsthilfe-Projekt fĂŒr aufstrebende KĂŒnstler konzipiert, entwickelte sich das Abo-Konzept zu einer der erfolgreichsten Kulturreihen in Oberbayern – mit ĂŒber 3000 Abonnenten!

Ohne staatliche Subventionen

BrotZeit & Spiele finanziert sich allein durch den Verkauf seiner Eintrittskarten – Tickets werden dadurch um rund 50% gĂŒnstiger, denn: Unser Publikum bezahlt sein Billet nur einmal an der Theaterkasse und kein zweites Mal mit Steuergeldern, wie es in den subventionierten HĂ€usern der Fall ist.

Sponsoren willkommen!

Besonderen Dank an die Privatbrauerei Aying fĂŒr Ihre Förderung und UnterstĂŒtzung unserer Werbemaßnahmen von Beginn an.

2015 Preisgekrönt

Kaleidoskop-Preis fĂŒr herausragende Leistungen an Wolfgang Ramadan. http://www.merkur.de/lokales/bad-toelz/kuenstlerpreis-wolfgang-ramadan-einfach-so-grosses-talent-5924794.html

Zukunft

Publikum, Presse, Politiker und Protagonisten sind begeistert! Wir spielen stets vor vollen HĂ€usern, die Auslastung unserer Veranstaltungen betrĂ€gt ĂŒber 90 Prozent. Ganz ohne staatliche Kultur-Subventionen. Verantwortliche Politiker suchen bereits nach Fördermöglichkeiten


Mit UnterstĂŒtzung der öffentlichen Hand und/oder Unternehmen könnten wir die kulturelle Grundversorgung in vielen weiteren Orten schneller erfolgreich etablieren. https://www.brotzeitundspiele.de/spielorte/

PRESSEBERICHTE

Finden Sie hier unsere Presseberichte